Cahors

Cahors

 

Die Appellation ist nach der gleichnamigen Hauptstadt des Départements Lot in Südwest-Frankreich benannt. Die Weinberge mit rund 4.500 Hektar Rebfläche liegen an beiden Ufern des Flusses Lot, nordwestlich von Gaillac. Das Weinbaugebiet ist eines der ältesten und berühmtesten Frankreichs. Die Reblaus vernichtete gegen Ende des 19. Jahrhunderts große Bestände und es wurden zum Großteil Hybriden angepflanzt. Ein extremer Frost im Jahre 1956 vernichtete den gesamten Rebenbestand, was sich auf die Qualität positiv auswirkte. Denn die Neubepflanzung erfolgte mit Malbec (hier auch Auxerrois oder Cot) mit 70% der Fläche, sowie Merlot und Tannat. Danach ging es rasch aufwärts, die AC-Klassifikation wurde bereits 1971 erteilt. Der damalige französische Staatspräsident Georges Pompidou (1911-1974), der im Département Lot Grundstücke besaß, spielte dabei eine wichtige Rolle. Den lange lagerfähigen, tiefdunklen Rotwein zeichnet ein intensiver, tanninreicher Geschmack aus. Er wird aus zumindest 70% Malbec mit bis zu 30% Tannat und/oder Merlot verschnitten (die Sorte Jurançon Noir ist schon seit 1996 nicht mehr zugelassen). (WP)


Anzeige pro Seite
Sortieren nach
Artikel-Nr.: F_cac_01

0,75 L; 13,50%, Château La Coustarelle 

8,72 / Flasche(n) *

Auf Lager

Artikel-Nr.: F_cac_02

0,75 L; 13%; Château La Coustarelle

13,60 / Flasche(n) *

Auf Lager

*
Preise inkl. MwSt., zzgl.Versand