Chablis

Die nach der gleichnamigen Stadt benannte und im Jahre 1938 klassifizierte Appellation liegt nördlich und abgegrenzt von der Weinbauregion Burgund in der so genannten Basse-Bourgogne im Département Yonne. Der Bereich ist durch die Morvan-Berge von der Côte d’Or getrennt und liegt der Champagne viel näher als den übrigen burgundischen Bereichen. Schon die Römer betrieben hier im 2. Jahrhundert Weinbau und später übernahm die Kirche die Kultivierung. Besondere Verdienste erwarb sich dabei die Abtei Pontigny, deren Mönche auch angeblich den Chardonnay hier einführten. Einstmals war dies mit 40.000 Hektar Rebfläche, die sich um die Stadt Auxerre befanden, das größte Weinbaugebiet Frankreichs. Durch Absatz-Schwierigkeiten und große durch die Reblaus verursachten Schäden erfolgte eine Umstellung auf andere landwirtschaftliche Produkte. Außerdem war und ist das Gebiet extrem durch Hagel und (besonders im Frühjahr) Frost gefährdet, deshalb wurden auch immer wieder gesamte Ernten vernichtet.

All dies trug dazu bei, dass Mitte der 1950er-Jahre nur mehr 500 Hektar bestockt waren. Ab Anfang der 1960er-Jahre versuchte man dies erfolgreich mit verschiedenen Maßnahmen zu bekämpfen. Die Rebstöcke werden mit Sprühwasser vereist, um sie vor dem Frost zu schützen, und es werden auch mit Öl betriebene Öfen und Windmühlen eingesetzt. Heute gibt es wieder knapp 4.300 Hektar Rebfläche in Chablis und weiteren 19 Orten. Der hellgelbe Wein mit grünlichem Schimmer wird sortenrein aus der Rebsorte Chardonnay (hier heißt sie Beaunoise) trocken ausgebaut. Er hat ein typisch mineralisches Bouquet nach Feuerstein (frz. Bezeichnung „Goût de pierre à fusil“) und schmeckt trotz kräftiger Säure mild und fruchtig, was durch den vorherrschenden Lehm- und Kalkboden bedingt ist. Traditionellerweise reift der Wein in Betonzisternen oder in Stahltanks, aber viele Hersteller forcieren zunehmend den Ausbau in Eiche. Die meisten Weine durchlaufen heute eine malolaktische Gärung. Ein Spitzen-Chablis ist jahrzehntelang lagerbar. (WP)


Domaine des Genèves

Die Domaine des Genèves liegt in Fleys (ein kleines Städtchen zwischen Chablis und Tonnerre) und ist seit drei Generationen ein Familienbetrieb mit einer Fläche von 14 Hektar.


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

2019er Chablis 1e Cru Les Fourneaux, Domaine Des Geneves

Artikel-Nr.: F_bud_02

0,75 L; 13,00% Domaine Des Genèves

19,95 / Flasche(n) *
1 l = 26,60 €
Auf Lager
Flasche(n)

2019er Chablis AC, Domaine Des Genèves

Artikel-Nr.: F_bud_01

0,75 L; 12,50% Domaine Des Genèves

13,50 / Flasche(n) *
1 l = 18,00 €
Auf Lager
Flasche(n)
*
Preise inkl. MwSt., zzgl.Versand