Pauillac

Pauillac

Der Bereich mit knapp 1.200 Hektar Rebfläche ist in zwei ausgedehnte Plateaus nordwestlich und südwestlich der Stadt Pauillac gegliedert. Beide sind tiefgelagerte Schotterbänke - im Westen besteht der Boden aus Sand über steinigem Unterboden, im Zentrum und im Süden aus Kies über Ortsteinschichten. Dieser Boden besitzt einen optimalen Wasserabzug. Es handelt sich um einen drei Kilometer breiten und über sechs Kilometer langen Streifen Land, der durch den Bach Gaët geteilt wird. Das Klima ist dem übrigen im Médoc sehr ähnlich. Im Gemeinde-Bereich Pauillac befinden sich insgesamt 18 der 61 Châteaux, die bei der Bordeaux-Klassifizierung im Jahre 1855 in die Grand-Cru-Liste aufgenommen wurden. Das sind von der Rebfläche her knapp ein Drittel aller Grand-Cru-Güter des Médoc. Der Stolz der Gemeinde sind die drei (der fünf) Premier-Cru-Classé-Weingüter Château Lafite-Rothschild, Château Latour und Château Mouton-Rothschild, sowie die zwei Deuxièmes (2. Rang) Château Pichon-Longueville Baron und Château Pichon-Longueville Comtesse.. Diese beeindruckende Liste setzen fort das Quatrième (4. Rang) Château Duhart-Milon-Rothschild und zwölf Cinquième-Châteaux (5. Rang). Nicht wenige der berühmten Weingüter sind mit den Namen Rothschild und Ségur verbunden. (WP)