Château du Glana

Château du Glana

Das Anwesen liegt auf der Route des Grands Vins parallel zur Flussmündung der Gironde zwischen Beychevelle und Saint-Julien. Es wurde im Jahr 1870 durch den Architekten Nadeau erbaut. Nach zahlreichen anderen Eigentümern kaufte Gabriel Meffre das Château im Jahr 1961. In den darauffolgenden Jahren vergrößerte er den Weingarten auf 43 Hektar. Sein Sohn Jean-Paul hat heute die Leitung über das Landgut. Hier wird mindestens so präzise gearbeitet wie bei den Grand Cru, und es entsteht auch ein Wein, der den «Großen» von Bordeaux in nichts nachsteht.