Navarra

Navarra

Heute bildet die Region Navarra mit besonderen, autonomen Rechten im Nordosten Spaniens mit 17.300 Hektar Rebfläche auch einen eigenen riesigen DO-Bereich. Geographisch wird das große Gebiet in die fünf Teilbereiche Tierra Estelba und Valdizarbe im Norden, Baja Montaña und Ribera Alta nördlich des Ebro im Zentrum und den mit 30% Anteil weitaus größten Bereich Ribera Baja im Süden untergliedert. Zu 60% werden Rotweine und zu 30% Roséweine aus den einheimischen Sorten Garnacha Tinta = Grenache Noir (60% Anteil), Tempranillo (25%) Graciano und Mazuelo, sowie Cabernet Sauvignon, Merlot und Pinot Noir gekeltert. Für den kleinen Anteil der Weißweine sind die Sorten Viura = Macabeo (80% Anteil), Garnacha Blanca, Malvasía und Moscatel de Gran Menudo, sowie Chardonnay und seit Neuem auch Sauvignon Blanc zugelassen. Es gibt über 6.000 Winzer, aber nur rund 90 Bodegas (Abfüller). Jährlich werden über 700.000 Hektoliter Wein erzeugt.

Klassische Ansicht