Apulien

Apulien

Wer nach Apulien fährt und ein von der Sonne ausgetrocknetes Land erwartet, liegt falsch. Im topfebenen Land wechseln sich Gemüseplantagen, Fruchtgärten und Weinberge ab. Und dazwischen stehen die weiß schimmernden Trulli, jene Rundbauten mit Kegeldächern aus Stein, in denen die Bauern ihr Werkzeug lagern und in die sie sich früher zurückgezogen haben, wenn die Sonne mittags besonders stark vom Himmel brannte. Das Weinland Apulien zieht sich über 400 Kilometer von San Severo bis zum südlichen Ende des Absatzes des italienischen Stiefels. 80 Prozent der hier produzierten Weine sind rot. Die generell kargen Böden bestehen aus Kalkstein, Lehm, Sand oder auch Tuff . Die meistangebauten roten Sorten in Apulien sind Aleatico, Bombino Nero, Malvasia Nera, Montepulciano, Negroamaro, Primitivo, Sangiovese, Somarello Rosso und Uva di Troia. Nachdem etliche Winzer zeitweise mit internationalen Sorten experimentiert haben, stehen heute ganz klar wieder die alteingesessenen Sorten im Vordergrund.

Klassische Ansicht
*
Preise inkl. MwSt., zzgl.Versand