Griechenland

Die Weinkultur begann in Griechenland – quasi mit der Untreue von Zeus. Er zeugte mit der schönen Semele Dionysos, den Weingott der Griechen. Die Weine des alten Griechenland wurden von grossen Dichtern und Gelehrten wie Platon, Sokrates und Homer gepriesen. Von hier wurden die Reben in andere Länder gebracht und die damals schon weit entwickelte Weinbaukultur verbreitet. Mit der türkischen Herrschaft kam der Weinbau bis ins 19. Jahrhundert hinein fast zum Erliegen. Heute erwacht das Mutterland des Weines langsam wieder. Innovative Önologen und Erzeuger setzen alles daran, den Anschluss an die Entwicklung der Weinwelt nicht zu verlieren. Aus den mehr als 300 autochthonen Rebsorten – häufig kombiniert mit internationalen Sorten – werden immer mehr Weine erzeugt, die den Vergleich mit anderen mediterranen Gewächsen nicht zu scheuen brauchen.

  • 1
Klassische Ansicht
*
Preise inkl. MwSt., zzgl.Versand